MICHAEL RUËTZ-DELIUS - AACHENER BACHLÄUFE

MICHAEL RUËTZ-DELIUS
"AACHENER BACHLÄUFE"

BESCHREIBUNG

in meiner aachener zeit (1990-1997) habe ich alle aachener bäche, glaube ich, abgefahren, abgegangen, abgelaufen. aus diesen bachgängen sind eine vielzahl von bildern geworden. zusätzlich habe ich ganze reihe von texten geschrieben und gesammelt. das projekt hat im jahr 2003 eine erste ausstellung erfahren dürfen. diese fand statt in barcelona im café blasbar. hier auf diesen seiten befindet sich ein teil der bilder und der texte des projektes. weitere informationen lasse ich ihnen gerne zukommen. kontaktinformationen dazu auf der startseite. die bilder wurden von mir fotografiert, in meiner dunkelkammer abgezogen und danach eingescannt, aber nur unwesentlich elektronisch verändert. sie geben nur begrenzt die originale wieder. beim klick auf die bilder öffnet sich eine vergrößerte version des jeweiligen Bildes.

ein herzlicher dank geht an susi für die beratung beim übertragen der texte aus dem deutschen ins englische und bei ralf für die umfassende "agenten-tätigkeit" in barcelona

BILDER

KANNEGIEßERBACH (02-34)
KANNEGIEßERBACH (02-29)
PAUBACH (03-17)

kurz vor dem kleinen wasserfall zum hangeweiher, dem der bach durch die kanäle zugeführt wird
BODENHOFBACH (04-11)

W WIE WASSER / shy and secretly / you show up only for a short time / and only to me / you do so encrypted / then flowing away / fast / from this area / part of a college / a college of technology
STAUANLAGE DIEPENBENDEN (05-11)

COLD IRON / with the words of rudyard kipling / " woe for the baron and his knights so strong / when the cruel cannon-balls laid 'em all along / he was taken prisoner, he was cast in thrall / and iron cold iron was master of it all " / it wasn't meant this way / but you cut through the shadow / and through the surface of this reservoir / that cold iron ruled my thoughts
GILLESBACH (08-29)

das monster von loch gilles
KANNEGIEßERBACH (02-21)
GOLDBACH (04-22)

die schroffe kante bei ihrem kampf gegen die dunkelheit
PIONIERQUELLEN (07-27)

vorsicht freilaufendes gewässer
STAUANLAGE KUPFERBACH (08-10)

feingewunden
RÖDGERBACH (15-04)

feminin frei
HAARBACH (15-27)

une guillotine
GILLESBACH (09-24)

fare thee well my friend
JOHANNISBACH (01-07)
JOHANNISBACH (01-11)

"flow gently sweet afton among thy green braes / i'll sing thee a song in thy praise"
JOHANNISBACH AM AMSTERDAMER RING (01-33)

"sprich nicht davon. bitte." vom ende her gesehen: ein bach verschwindet in der erde. zählt rohre, gitter. endet im untergrund. vom anfang her gesehen: sanft geschwungene hügel. ein gehöft. dort entspringt. ein teich. bäume an deinem weg. zauberhaft. von der mitte her gesehen: du musst dich ducken. unter den amsterdamer Ring. träumst vom meer. dunkelheit auf deinem weg.

" do not talk of it. " one / seen from the end / a brook vanishes in the earth / is counting pipes and bars / ends in the underground / two / seen from the beginning / slow swinging hills / a farm / under which you come to life / a pond / trees on your way / lovely / three / seen from the middle / you have to crawl / under a big street / dreaming of the ocean / darkness on your way
KANNEGIEßERBACH (02-37)

mit den worten von e.e. cummings "the moon is hiding in your hair"
HANGEWEIHER KAISER-FRIEDRICH-PARK(03-05)

"schmiege dich sanft." kinder. jogger. licht. luft. raum. elegant sogar. und manchmal fast stille. wenn nicht das abflussrauschen wäre. die stille könnte würde sein. oder ehre. ehrfurcht wäre denkbar. und so. litanei. oder abgesang. begriffe, die ins leere laufen?

" cuddling up gently " children / runner / air / light / space / a bit of elegance / and sometimes almost silence / if there wouldn't be this rushing / silence could become dignity / or respect / or could be honoured / but this rushing / a loud roar / is created when your water leaves the reservoir / so all i hear is a prayer / and many litanies / do these notions and terms go wrong
PAUBACH (03-23)

stolzer poseidon / ohne wasser
BODENHOFBACH (04-08)
GOLDBACH/PREDIGERBACH (04-17)

wasserburg / na ja / wenigstens von einer seite fast
GOLDBACH/PREDIGERBACH (04-26)

ich zeige dir die grosse weite welt / sagte das rohr / und gluckste
GOLDBACH (05-03)

auf der einen seite
GOLDBACH (05-04)

auf der anderen seite
STAUANLAGE DIEPENPENDEN ZUFLUSS (05-26)
WESTPARKWEIHER AUSFLUSS (06-10)
WESTPARKWEIHER (06-23)

"langzeitgedächtnis" trockengelaufen. dinge tauchen auf. besen. eimer. machst du dich über uns lustig? ein fahrrad. ironisch dies? aber wo bist du am tage hin? wo ist der see, der mich im dunkeln begrüsst?

" long term memory " drained / you were / bare you are / things turn up / or do you show them / the broom / the bucket / the old bicycle / the rake / do i think this is funny / do i think this is ironic / do i think this is cynical / and where is the pond / which was always kindly greeting me in the dark
WESTPARKWEIHER (06-24)

güselkübel
WESTPARKWEIHER (06-30)

selbstreinigungskräfte ?
WESTPARKWEIHER (06-31)
WESTPARKWEIHER (06-32)
WURMBACH (07-03)

hier müssen wir uns trennen / sagte der bach / und floss / seines weges
WURMBACH AM HEIDWEG (07-05)

"geradlinig. durch den ursprung?" habe über dir gestanden. linkes bein am linken ufer. rechtes bein am rechten ufer. mich gebückt. die Sonne als spiegelung in deinem lauf fixiert. schliesslich auch bilder gemacht. dann kräftig abgestossen, um mit beiden beinen wieder auf dem boden zu stehen. auf einer Seite. war nicht so einfach.

"a straight line through the origin" i have stood above you / left leg on the left side / right leg on the right side / i have bend down / have focussed the sun / as a reflection in your way / made my pictures / and then tried to push off from your bank / to stand on one side again / it wasn't easy / to become straight again / after bending down
KUPFERBACH (07-14)

wie man in den bach hinein schaut
PIONIERQUELLEN (07-22)
PIONIERQUELLEN (08-04)
PIONIERQUELLEN (08-05)

" s-kurve " wurdest erst spät ein bach. kurz vor der stauanlage. bis dahin viele trockene läufe. das begleiten fast ein verfolgen. am ende dann viele motive. befriedigung?

" s-turn " you became a brook quite late / but just in time / on the last few meters / in front of the reservoir / before that / you had a lot of dry gullies / and accompanying you / was almost a hunt / in the end then / a lot of motifs / like this geometrical inspired one / is this satisfaction
PIONIERQUELLEN (08-07)
STAUANLAGE KUPFERBACH (08-15)
STAUANLAGE KUPFERBACH (08-16)

wasseroberfläche / mag keine geraden linien / vervielfältigt / bricht auf
GILLESBACH (09-01)
GILLESBACH (09-04)
BURG FRANKENBERG WEIHER(09-26)

"skurrilikum laude" ironie: habe dich wohl nur fotografiert, weil du fehltest. oder das wasser in dir. habe ich dich wirklich fotografiert? oder noch nicht einmal das wasser in dir?

"skurrilikum laude" isn't it ironic / i made a picture of you / only because you were missing / or because the water in you was missing / and so i am wondering / if i caught you with my camera / or did i miss you / like the water is missing / this concrete basin
BURG FRANKENBERG WEIHER (09-28)

"you can't beat the feeling"
DORBACH (10-22)
DORBACH (11-01)

"abtauchen" hast dich gut versteckt. am anfang. zwischen kuhweide und waldrand. irgendwo dort fing es an mit dir. musst du gezeugt worden sein. kannst du das bestätigen? wenig spektakulär. früher ließ man dich versickern, gab dir einige hundert meter ruhe. da war alles noch einfach. jetzt fließt du durch kanäle, rohre und unter strassen hindurch. zum klinikum, es muss dir wie eine monstrosität vorkommen, nicht wahr, an diesem vorbei. dann ein feuchtbiotop, ein künstlich angelegtes durchatmen. dann weiter nach seffent. vereinigung mit den siebenquellen. grüßt ihr euch? mit welchem gruß? in welcher sprache? was erzählt ihr euch? und ist dann wieder alles gut?
WILDBACH ÜBERFLUTUNGSBECKEN SCHLOSS RAHE(12-14)

"heavy metal" bist du das? wild? aus dem dorbach und den siebenquellen gewachsen. früh dann an und in mühlen vorbei und hindurch. in laurensberg kaum sichtbar. dann vor der soers ein staubecken-biotop. direkt neben dem autobahn-zubringer. der ist rasend. macht er dich wild?
WILDBACH (12-27)

la guillotine d'eau d'aix-la-skalpelle
WURM (13-32)

"kwaliteit?" "dropje for dropje" bis zur kläranlage bist du was? mülleimer. vorfluter. kanal. betonschneise. die bilder gehen mir nahe, die mir mein objektiv zeigt. gehst du mir nahe?

" drop for drop quality " after crossing the city in the underground / you turn up at last / then flowing the last kilometres / till you reach the purification plant / but how shall i call you / on this last stretch / a river / a bin / a dump / a canal / a concrete line / a chemical fluid / the pictures my camera is showing to me / they are touching me / do you touch me / do i touch you
HAARBACH (15-30)
KLEEBACH (16-06)

"über den klee" dein anfang weiss nichts von den brandzeichen auf deiner haut. von dem akkord deines fliessens. der deine schmerzvollen tränen unhörbar machen wird.
KLEEBACH (16-08)

" feminin hard " your springing / hardly more than a rinsing / have i seen you before / do you have a sister / your beginnings are clear / you know what to expect from life / as the metal bars play midwife / but still you maintain the softness / the elegance / and the magic shapes
KLEEBACH (16-09)

"dies ist mein. spricht die sonne." dein lauf nur kurz. und hat doch den neid der sonne geweckt.

" this is mine. says the sun. " your life is only short / but nevertheless / it has awoken and aroused / the envy of the sun / because it all belongs to him / and i should have been wiser / you might know this / because all these pictures / they belong to the sun / and they are only borrowed
WURM (16-32)
HANGEWEIHER (03-10)

"seemannsgrab"
IM WURMTAL (17-10)

blinded by the light

IM WURMTAL (17-17)

fare thee well

NAVIGATION

seitenanfang    startseite    inhaltsverzeichnis    kontakt    referenzen    nachrichten    impressum    biografisches